fbpx

Mobile First: Warum Ihre Website ein Responsive Webdesign benötigt

Responsive WEBDESIGN

Smartphone-freundliches Responsive Webdesign

Beim Responsive Design handelt es sich um die Darstellung der Website in einer dem Endgerät angepassten Form. Die meisten haben inzwischen auf- oder umgerüstet. Jedoch sieht man immer wieder, dass die Inhaber der Websites die mobile Version ihres Web-Auftritts noch immer als notwendiges Übel betrachten.

Smartphone-optimierte Versionen der Websites sind lediglich abgespeckte Varianten der originalen Website. Sie werden nur erstellt, weil es angeblich besser fürs Ranking bei den Suchmaschinen ist. Hinzu kommt hier, dass oftmals die bestehende Website Mobile-tauglich gemacht wird – eine wesentlich teurere Herangehensweise als der Relaunch einer von Grund auf optimierten Website.

Besonders in Anbetracht des angekündigten Mobile First-Updates von Google, in dem die Platzierung in den Suchergebnissen, also das Ranking, stärker von der mobilen Version der Website abhängen wird, ist das keine gewinnbringende Vorgehensweise.

Genau genommen war es das auch nie. Warum?

Absprünge und Kaufabbrüche von Mobile Usern vermeiden 

Mal angenommen, Sie wollen auf einer Webseite eine Dienstleistung in Anspruch nehmen und beginnen mit dem Check Out-Prozess. Wie wahrscheinlich ist es, dass sie Ihre Kreditkartendaten angeben, wenn Sie erstmal hereinzoomen müssen, um zu sehen, was als nächstes einzugeben ist?

In solchen Fällen kommen Fragen auf wie: „Ist das Angebot überhaupt noch aktuell? Sieht aus als wäre der Seitenbetreiber nicht mehr aktiv… vielleicht kaufe ich das doch lieber mal direkt im Geschäft.“ – Ein Abbruch, der ansonsten zu 100% zum Kaufabschluss geführt hätte.

Seit 2015 kommen 83% der Suchanfragen über mobile Endgeräte – Tendenz stark steigend.

Das Ziel sollte sein, den Seitenbesuchern mit mobilen Endgeräten eine ebenso gute oder gar bessere Customer Journey zu bieten.

Fazit

Das Seitenerlebnis muss im 2018 mit besonderer Rücksicht auf die Smartphone Nutzer gestaltet werden. Von den unterschiedlichen Zielführungen, über das verwendete Video und Bildmaterial, bis hin zum Layout des Inhalts: Mobile first!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.